Innovation Protection Program - Das Innovationsschutzprogramm ipp der aws:



Das Innovationsschutzprogramm, das im Jahr 2006 im Rahmen des KMU-Pakets durch Bundesminister Bartenstein ins Leben gerufen wurde, unterstützt primär österreichische Klein- und Mittelunternehmen bei der Schaffung, Durchsetzung, Verwertung und Überwachung ihrer geistigen Eigentumsrechte zur Stärkung und Festigung ihres Wachstums-, Innovations- und Internationalisierungspotenzials.

Bewusstseinsbildende Maßnahmen zum Thema Schutz geistiger Eigentumsrechte als auch gezielte Unterstützung bei der Entwicklung von Patentstrategien durch Gewährung von Zuschüssen sollen kleine und mittlere Unternehmen vor allem bei der Internationalisierung ihrer Tätigkeiten in Schwellenländern und Wachstumsmärkten wie unter anderem China, Russland oder Indien im Sinne einer umfassenden Nutzung und Verwertung ihrer Forschungs- und Entwicklungsleistungen unterstützen.

Untenstehend finden Sie eine detailiertere Programmbeschreibung sowie den Antrag: